Die Kunst des Lebens von Aat Veldhoen im Kranenburgh Museum

Von Silke am Sonntag 5 Januar 2020.

Vom 1. Dezember 2019 bis zum 13. April 2020 zeigt das Museum Kranenburgh in Bergen unter dem Titel 'Die Kunst des Lebens’ eine umfangreiche Auswahl von Aat Veldhoens Werken. Die Ausstellung wurde von dem Fotografen und Gastkurator Koos Breukel in Zusammenarbeit mit Venus Veldhoen, Fotografin und Tochter von Aat Veldhoen, sorgfältig zusammengestellt. Dies gibt Kunstliebhabern einen extra guten Grund, das Künstlerdorf Bergen und das Museum Kranenburg von einem luxuriösen Ferienhaus aus auf dem Park Buiten Bergen zu entdecken!

Kranenburgh, Kulturlandgut in Bergen

Das Huis Kranenburgh, das seit 1952 im Besitz der Gemeinde Bergen ist, liegt in Fahrraddistanz zum Ferienpark Buiten Bergen und ist seit 1993 ein Museum. Das Museum hat eine ständige Sammlung von Kunstwerken von Malern der Bergener Schule und Künstlern, die mit der Cobra-Gruppe verbunden sind. Neben der ständigen Ausstellung finden im Museum Kranenburgh regelmäßig wichtige wechselnde Ausstellungen statt.

Aat Veldhoen, Maler, Fotograf und Grafiker

Aat Veldhoen starb am 9. Dezember 2018 im Alter von 84 Jahren in seiner Heimatstadt Amsterdam. Veldhoen war Maler, Fotograf und Grafiker. Er lernte das Handwerk von seinem Vater, dem Künstler Arie Veld1hoen. Aat Veldhoen hat sich auf das Zeichnen von Selbstporträts, nackten Frauen und Landschaften spezialisiert. In den 1950er Jahren kaufte er eine Presse, fertigte Zeichnungen auf Offset Druckplatten an und begann, diese Zeichnungen in großen Auflagen zu drucken. Er nannte seine Kunst ''Volksgrafik'' und fuhr mit einem Lastenfahrrad voller Drucke durch Amsterdam, wo er seine Arbeiten für 3 Gulden pro Zeichnung verkaufte.

Aat Veldhoen hat acht Kinder aus drei Ehen. Von 1997 bis zu seinem Tod war er mit der Politikerin Hedy d'Ancona zusammen. Bis zum Ende seines Lebens arbeitete er an seinem vielfältigen Oeuvre weiter.

Levenskunst, eine Ausstellung voller Überraschungen

Aat Veldhoens Werke sind kraftvoll und farbenfroh. Es geht um Tod, Geburt, Lust, Angst, Liebe; kurz gesagt, um das Leben selbst. Die in Bergen ausgestellten Werke stammen u.a. aus dem Rembrandt-Haus, dem Staats- und Städtischen Museum, aus Firmen- und Privatsammlungen. Die größte Überraschung der Ausstellung sind die Polaroid-Fotografien aus der Zeit von 1965-1975, die das Rijksmuseum kurz vor dem Tod von Aat Veldhoen erworben hat. Diese Fotografien waren noch nie zuvor ausgestellt.

Die Ausstellung ist nicht chronologisch geordnet, aber etwas gruppiert nach den Perioden, in denen er mit Lotje Ruting, Kabul Mohamed (Venus' Mutter), Cristi Kluivers und Hedy d'Ancona zusammenlebte. Die Ausstellung umfasst nicht nur Arbeiten von Aat Veldhoen, sondern auch Fotografien von Venus Veldhoen und einen Film über Lotje Ruting, Veldhoens erste Frau, den sein Sohn Martijn gedreht hat. Gezeigt werden auch Arbeiten anderer Fotografen wie Maarten Corbijn und Pieter Boersma, sowie ein Film von Kees Hin, der Veldhoen einige Jahre vor seinem Tod bei seiner Arbeit begleitet hat.

Außerdem empfehlen wir Ihnen

Facebook

Von Petra am Donnerstag 18 Dezember 2014.

Möchten Sie immer über tolle und aktuelle Aktionen und Angebote von Ferienpark Buiten Bergen informiert sein? Dann folgen Sie uns einfach auf Facebook

Weiterlesen >

Von Buiten Bergen zum Strand